Die Sterilisation des Mannes

Die Sterilisation des Mannes (Vasektomie) ist derzeit eine der sichersten Methoden zur Empfängnisverhütung.

Da die Durchtrennung der Samenleiter nur sehr schwer wieder rückgängig zu machen ist, kommt diese Methode aber nur für Männer in Frage, die ihre Familienplanung bereits abgeschlossen haben.

Die Krankenkassen kommen nicht für die Kosten des Eingriffs auf. Langfristig ist die Operation aber wesentlich billiger als z.B. die hormonellen Methoden ("Pille", Spirale) bei der Frau.

Der Eingriff kann bei uns in der Praxis ohne große Risiken in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Auch die „non scalpel vasectomy" wird angeboten.

Falls Sie sich über die Sterilisation weiter informieren möchten, können Sie jederzeit ein Informationsgespräch vereinbaren.

FAQs